1.Vorstand
Max Merkel
Dösinger Weg 3
87665 Mauerstetten
Deutschland
01714980200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

VolleyballAllgemeinAktuellesE-Jugend auf dem Thron ...

E-Jugend auf dem Thron ...

Ein Strahlen in der Halle

Als Südbayerischer Meister bei den U13 Mädchen startete der SV Mauerstetten am 12./13.5.2018 gleich mit zwei Teams bei der Bayerischen Meisterschaft in Kaufbeuren.

In einem 16er Feld gingen acht Nord- und acht Südbayern in vier Gruppen an den Start.
Team eins hatte mit dem TUS Frammersbach, dem TSV Feucht und dem FTSV Straubing 2 eine leichte Gruppe und setzte sich problemlos ohne Satzverlust an die Tabellenspitze. Die zweite Mannschaft verblüffte in ihrer Gruppe mit deutlichen Siegen über den TV Bad Windsheim und den TV Altdorf. Gegen den SV Inning schafften sie nach großem Kampf ein 2:1 das zum nicht erwarteten Gruppensieg reichte.
In der Zwischenrunde um den Einzug ist Halbfinale wartete der SV Inning auf den SVM 1. Auch hier hatten die Mauerstettener Mädchen keine Probleme, machten Druck und spielten ihr Spiel bis zum 25:10 und 25:16 Endstand. Team 2 hatte es mit den großen Mädchen vom SV Lohhof zu tun. Der erste Satz ging an die Oberbayern, der zweite Satz an den SVM. Erst im Tiebreak fiel die Entscheidung nach einem umkämpften Spiel mit dem erlösenden 15:10 für die Allgäuerinnen. Somit standen beiden Teams unten den besten vier.

Im Halbfinale traf Mst 2 auf Straubing 1. Allerdings meisterten die Mädchen diese unlösbare Aufgabe sensationell gut, denn sie gestalteten den ersten Satz bis zum Ende auf Augenhöhe, mussten ihn aber trotzallem mit 25:27 abgeben. Trotz viel Kampf und Siegeswille ging der zweite Satz deutlich an Straubing. Mauerstetten 1 spielte gegen den TB/ASV Regenstauf weiterhin sein druckvolles Spiel und holte sich problemlos mit 25:16 und 25:16 den Einzug ins Finale.

Im Spiel um Platz drei hatte das zweite Team den großen Regenstaufer Mädchen nichts entgegenzusetzen und verloren mit 0:2, spielten aber eine sensationelle Meisterschaft.  Die erste Mannschaft zeigte im Endspiel gegen den Dauerrivalen Straubing ein tolles Spiel mit vielen Angriffsvariationen, schönes Abwehrverhalten und eine deutliche Überlegenheit. Sie gewannen das Spiel mit 25:17 und 25:20 und gingen als Bayerischer Meister freudestrahlend vom Feld.

Das Bild zeigt die beiden Teams, die mit dem Titel Bayerischer Meister und dem vierten Platz mehr als zufrieden sind.

 

 

Go to top