1.Vorstand
Max Merkel
Dösinger Weg 3
87665 Mauerstetten
Deutschland
01714980200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

VolleyballAllgemeinAktuellesDamen 2 verliert, aber ...

Damen 2 verliert, aber ...

Gemeinsam schaffen wir das!

Am 10.03.2018 war die zweite Damenmannschaft des SV Mauerstetten ein weiteres Mal zu Gast beim MTV 1881 Ingolstadt. Mit einem dezimierten Kader von lediglich acht Spielerinnen trat der SVM die Fahrt nach Ingolstadt an. Im Hinspiel gewann das Team des SV Mauerstetten deutlich mit 3:0. An diesen Erfolg wollte man anknüpfen, um den Verbleib in der Landesliga fest zu machen.

Im Gegensatz zum SVM konnte der MTV Ingolstadt auf einen vollen Kader von sogar 14 Spielerinnen zurück greifen. Die Ostallgäuerinnen taten sich von Anfang an schwer ins Spiel zu kommen. Vor allem in der Annahme und Abwehr hatte das Team Probleme. So ging der erste Satz deutlich mit 14:25 nach Ingolstadt. Im zweiten Satz sah es dann so aus, als hätte der SV Mauerstetten wieder Fuß gefasst. Doch eine zwischenzeitliche Schwäche nutzten die Gegnerinnen sofort aus, um wieder in Führung zu gehen. Auch im zweiten Satz schaffte man es leider nicht mehr das Spiel zu drehen. Somit ging auch dieser Satz mit 19:25 an den MTV. Der dritte Satz begann wieder vielversprechend für den SVM. Besonders durch gute Blockaktionen konnte das Team punkten. Doch auch im dritten Satz schlich sich eine zu hohe Eigenfehlerquote ein, die man sich bei so einem engen Spiel nicht leisten konnte. Trotz eines guten Spiels musste auch der letzte Satz mit 21:25 knapp an den MTV Ingolstadt abgegeben werden.

Am kommenden Samstag den 17.03.2018 findet nun der letzte und entscheidende Spieltag für den SV Mauerstetten 2 statt. Gespielt wird im heimischen Sonnenhof in Mauerstetten ab 14:30 Uhr. Zu Gast ist der ASV Dachau und der TSV TB München. Mindestens einen Punkt sollte sich hier der SVM noch erkämpfen, um nicht auf einem Relegationsplatz um den Abstieg zu landen. Kein leichtes Unterfangen, da beide Gegner nicht zu unterschätzen sind und in der Tabelle auch vor dem SV Mauerstetten.

Deshalb wünscht sich das Team zahlreiche Fans, die sie lautstark unterstützen. Ja, wir schaffen das.

Foto: P. Effenberger

 

 

Go to top