1.Vorstand
Max Merkel
Dösinger Weg 3
87665 Mauerstetten
Deutschland
01714980200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

FußballSVM - TSV Pfronten 3:3

SVM - TSV Pfronten 3:3

Los ging es gleich mit einer guten Chance für Olli Fuchs auf Vorlage von Martin Wahl, aber der Schuß aus guter Position ist zu unplatziert. Im Tor steht heute Michael Kamp, der darf sich ebenfalls in der Anfangsphase gleich mal auszeichnen, als die SVM-Abwehr zu inkonsequent agiert und Pfronten zum Abschluß kommt. Danach passiert erstmal fast zwanzig Minuten auf beiden Seiten nichts erwähnenswertes, erst in der 23. Minute hat Andi Gebler den Führungstreffer auf dem Fuß, aber nach starker Vorlage vom heutigen Stoßstürmer Sebastian Stötter kriegt der Pfrontener Goalie die Hand an den Ball und wehrt zur Ecke ab.

Wieder passiert einige MInuten gar nichts, bis Pfronten die Offensivbemühungen verstärkt. Erst kommen sie nach einer kurzen Ecke zum Abschluß, in der 36. Minute pfeift der Schiri dann einen Elfmeter für die Gäste. Kamp ist bei der platzierten Ausführung ohne Abwehrchance, es steht 0:1. Kurz darauf kann Kamp dann den nächsten Schuß entschärfen und hält damit den 0:1 Halbzeitstand fest.

Nach der Pause hat der SVM eine Ecke, getreten von Gebler, und in der Mitte verpasst der gelernte Torhüter Stötter sein erstes Ligator nur knapp. Mauerstetten drückt jetzt, das zahlt sich in der 55. Minute aus: Peter Kraus holt sich an der Mittellinie den Ball und marschiert los, spielt den Ball zu Stötter, der mit einer Wundervorlage wieder auf den durchgelaufenen Kraus, der den Ball mit ein bißchen Glück zum 1:1 ins Netz drischt.

Zwei Zeigerumdrehungen später führt der SVM mit 2:1 - Wieder eine ähnliche Situation, Kraus gewinnt den Ball und geht wieder mit Tempo Richtung Pfrontener Tor, bedient diesmal Martin Wahl, und der guckt den Torhüter aus und schiebt den Ball in die Maschen.

Die nächste Chance hat Pfronten nach einem Fehlpass im Mauerstettener Mittelfeld, glücklicherweise geht der Ball knapp am langen Pfosten vorbei. Das Spiel nimmt sich jetzt nochmal ein paar Minuten Auszeit, bevor es nochmal richtig zur Sache geht. In der 80. Minute gelingt Pfronten der Ausgleich, nach einer guten Einzelleistung des Pfrontener Stürmer schießt dieser den Ball humorlos zum 2:2 ins Netz. Die Gäste machen es dem SVM nach und zwei Minuten später schnürt wieder der Stümer Moller nach einer haarsträubenden Defensivverhalten der kompletten SVM-Abwehr die Pfrontener Führung, nachdem 4 Gästespieler allein vor Kamp auftauchen. Der Spieler hat jetzt richtig Lust und erzielt kurz darauf fast seinen dritten Treffer in 4 Minuten, aber diesmal kann Kamp den Ball noch zur Ecke ablenken.

DIe Nachspielzeit ist schon fast zu Ende, da wird Wahl am gegnerischen 16-Meterraum von Gebler bedient und zieht von der Strafraumkante mit seinem schwächeren rechten Fuß ab und zwirbelt den Ball flach ganz genau neben den Pfosten zum 3:3-Ausgleich ins Tor.

Kommenden Samstag findet um 15.30 Uhr das letzte Spiel der Ersten in der Saison 2017/18 gegen den bereits feststehenden Meister vom FC Thalhofen statt.

Go to top